Kommende Ausstellung 11. April bis 13. Juni 2021

Zwischenzeitlich

Wir laden ein zu „Zwischenzeitlich“, einer Kunstausstellung in besonderen Zeiten. Ein neues Virus hält unsere Welt in Atem, selbst in der Kunst, die besondere Freiheitsrechte genossen hat, hat sich das Virus festgesetzt. Vor allem in unseren Köpfen hat es sich breit gemacht, um wieder nach vorne zu denken sind Mut und Ideenreichtum gefragt.  Die Ausstellung soll dabei helfen. 

Ferner ist „Zwischenzeitlich“ eine künstlerische Bestandsaufnahme, die zeigt, wie vielschichtig gute künstlerische Arbeiten sein können. So handeln verschiedene Werke vom Umgang mit Nahrungsmitteln, und schlagen damit einen Bogen zu ganz anderen gesellschaftsrelevanten Themen.

Einige Stücke konnten von ausländischen Kollegen nicht mehr abgeholt werden und andere Arbeiten sind aktuell entstanden. Somit ist „Zwischenzeitlich“ aus besonderen Umständen relativ spontan entstanden und zeigt internationale Aspekte, die uns dennoch alle bewegen und verbinden.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich auf andere Gedanken bringen.

Teilnehmende Künstler sind: Heike Feddern, Harald Lange, Greet Ketelaers, Jost Meyer, Peter Schudde, Udo Unkel und Karoline Dumpe.

 


In unseren großzügigen Ausstellungsräumen ist gemäß Corona SchVO genügend Platz für 24 Besucher, melden Sie sich einfach an oder schauen spontan vorbei (ggf. Wartezeiten).